Büchners Braut

Beate Klepper Büchners Braut

Roman
Taschenbuch, 318 Seiten
Verlag Aufbau Taschenbuch 2013
ISBN-10: 3746629489
ISBN-13: 978-3746629483

Bestellen

Gibt es über die Frau neben oder hinter einem historisch bedeutsamen Mann genügend Material, wird sie ans Licht der Wissenschaft gezogen, in der Regel aber nur, um Zusätzliches über die ”eigentliche” Person zu erfahren. Sind die Nachrichten über sie dürftig, begnügt man sich nicht selten mit ebenso dürftigen Klischees.

Portrait Georg Büchner

Dies gilt auch für Minna Jaeglè, die sich 1832 mit Georg Büchner verlobte. Als ”Büchners Braut” gehört sie zu seiner Biografie, eine Komparsin seines Lebens, Lieferantin einiger der wichtigsten Schriften Büchners, nicht zuletzt seiner ”Brautbriefe” an sie.

Es sollte allerdings etwas mehr von Minna bleiben als die Geschichte mit dem jungen Mann, der im November 1831 zu Jaeglés ins Haus kam, der tolles Zeug sprach und sich schließlich heimlich mit ihr verlobte. Die Frau, die sich mit Georg Büchner einließ und an der er Gefallen fand, war offensichtlich mutig. Aus allem, was man ihr nachträgt, ist lediglich zu lesen, sie war sehr stolz, wenn es um den Nachlass ihres Verlobten ging, und schützte zu guter letzt den Rest ihrer liebsten, intimsten Erinnerungen.

Im Rahmen der historischen Daten, von Ereignissen, Reisen und Briefen bewegt sich die Geschichte der Minna Jaeglé in diesem Buch, das mit den Mitteln einer Romanbiografie einer Person näher kommt, als es die reine Aufzeichnung ihrer Lebensfakten vermag.